Stipendien

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Der Deutsche Akademische Austauschdienst informiert Sie auf seiner deutsch- und spanischsprachigen Internetseite über seine Stipendienprogramme – besonders über die Prorgamme für Zentralamerika.

Stipendien für Sur Place-Studien in Zentralamerika

Die Heinrich Böll Stiftung veröffentlicht ihre Ausschreibung für 2008.

Weitere Informationen:

Aufbaustudium Sportwissenschaft für Sportlehrer und Trainer aus Afrika, Asien, Lateinamerika

Das Programm umfasst Grundlagen der Theorie und Trainingsmethodik der gewählten Sportart sowie der Bewegungs- und Trainingswissenschaft, Sportbiologie, Probleme der Sportpädagogik und Sportpsychologie sowieTrainings- und Wettkampfhospitationen.
Interessenten wenden sich bitte an die Deutsche Botschaft.
Weitere Informationen:

Thyssen-Humboldt-Kurzzeitstipendien

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Lateinamerika sollen die Gelegenheit haben, ein Forschungsvorhaben eigener Wahl in Deutschland durchzuführen. Die Forschungsarbeiten in Deutschland sollen insgesamt 6 Monate dauern. Diese sollen aufgeteilt in 2 Aufenthalte jeweils innerhalb der vorlesungsfreien Zeit in Lateinamerika zwischen Dezember und Maerz absolviert werden. In diesem Zeitraum wird einmal jaehrlich eine gemeinsame Veranstaltung aller Gefoerderten zum interdisziplinaeren Austausch mit dem Ziel der fachlichen und regionalen Vernetzung stattfinden. Die Forschungsergebnisse werden anschließend in einem gemeinsamen mehrsprachigen Sammelband veröffentlicht.

Wir moechten Sie bitten, geeignete Kandidaten auf dieses Programm aufmerksam zu machen bzw. diese Information gezielt an Fachkollegen, die wissenschaftliche Kooperationen in diesen Ländern pflegen, weiterzuleiten. Bereits von der Humboldt-Stiftung gefoerderte Personen koennen sich nicht in diesem Programm bewerben; stattdessen koennen sie Antraege auf Foerderung erneuter Forschungsaufenthalte im Alumni-Programm der Humboldt-Stiftung stellen. Bewerbungen für eine Förderung in 2009/2010 müssen bis spätestens 30. April 2008 bei der Humboldt-Stiftung eingehen.

Georg Forster-Forschungsstipendien der Alexander von Humboldt-Stiftung

Die Alexander von Humboldt-Stiftung ermöglicht hoch qualifizierten promovierten Nachwuchswissenschaftlern aus Entwicklungsländern, ein wissenschaftliches Vorhaben eigener Wahl in Deutschland durchzuführen (Altersgrenze: 45 Jahre). Bewerbungen können für einen langfristigen Forschungsaufenthalt von mindestens 6 bis höchstens 12 Monaten eingereicht werden.

Stipendien-Informationen


Umfassende Informationen zum Thema 'Stipendien' mit vielen weiterführenden Hinweisen und Links finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amts.